Allgemein · Freizeit · Weiterentwicklung

Nur ein Wort für das neue Jahr

Ich las kürzlich von einer Idee, von der ich beim besten Willen nicht mehr weiß, wo ich sie her habe. Es geht um Folgendes: Statt der üblichen Vorsätze fürs neue Jahr, überlegt man sich genau ein Wort für das nächste Jahr.

Es kann etwas sein, das man sich wünscht oder einfach ein Wort, in dessen Zeichen das neue Jahr stehen soll.

Mein Wort ist: Geschäftsidee. Es kam mir sofort in den Sinn, als ich mich auf ein Wort festlegen wollte.

Ich finde die Idee sehr schön und habe mein Wort in mein neues schönes Notizbuch auf die erste Seite geschrieben.

Was für ein Wort habt Ihr für das kommende Jahr?

6 Kommentare zu „Nur ein Wort für das neue Jahr

  1. Die Idee und den Gedanken finde ich gut und sehr interessant! Statt sich einen Vorsatz zu formulieren kann man auf diese Art und weise seine Ziele für 2017 rund um das Wort aufbauen. Es ist sozusagen die Mitte einer Mindmap die sich erst im Lauf des Jahres entwickelt. Wirklich eine sehr interessante Herangehensweise, welche ich aufgreifen werde. Vielen Dank für diesen Denkanstoß.

    Liebe Grüße
    Cashflow-positiv
    Ps: Mein Wort für 2017 lautet, SCHREIBEN😊🎉

    Gefällt 1 Person

  2. Als ich den Beitrag gelesen habe, war ich zunächst skeptisch, ob das für mich funktionieren würde. Im nächsten Moment schoß mir dann schon mein Wort durch den Kopf: Weiterentwicklung.
    In 2017 werde ich voraussichtlich noch in Elternzeit zu Hause bleiben. Von außen wird das sicherlich als „Stillstand“ betrachtet. Gleichzeitig möchte ich mich besonders im finanziellen Bereich weiterentwickeln. Mein Blog dazu steckt in den Babyschuhen.
    Jetzt bin ich wirklich glücklich, dass ich diesen Beitrag gelesen habe. Wirklich eine gute Idee!
    Viele Grüße
    Sabine von Elternfinanz

    Gefällt 1 Person

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s