Allgemein · Levermann

Levermann-Experiment Stand 06.10.2018 – der bisherige Tiefpunkt

Ich musste keinen Wechsel vornehmen in meinem Levermann-Depot. Da der Aktienmarkt aber entschied, abwärts zu verlaufen in den letzten Tagen, passierte das auch mit meinem Depot. Die Gewinne schmolzen zusammen.

Jetzt zeigt sich folgendes Bild:

Levermann_Susann_Finanzmix_Finanzmixerin_Depot_Stand_Oktober_2018

Es gab die nachfolgenden Zu-/Abflüsse (durch Dividenden/Verkäufe) im gesamten Experiment:

+ 6,45 EUR Dividende VIACOM
+ 5,65 EUR Dividende Lyondellbasell
-241,15 EUR Verkauf ZEAL Network
+11,36 EUR Dividende Aroundtown
+43,75 EUR Verkauf Delta Air Lines
+ 7,07 EUR Dividende Eastman Chemical
+ 6,38 EUR Dividende VIACOM
-95,85 EUR Verkauf Lufthansa
+15,02 EUR Dividende Accentro Real Estate
– 1,85 EUR Verkauf ZEAL Network (zwischenzeitlich)
+ 7,76 EUR Dividende Eastman Chemical
-60,30 EUR Verkauf 3i Group
+ 5,52 EUR Dividende Delta Air Lines

Das macht unterm Strich 290,19 Euro realisierten Verlust aus den Levermann-Positionen. Demgegenüber steht ein derzeitiger Buchgewinn in Höhe von nur 213,71 Euro. Ich habe also bisher Geld verloren mit der Strategie.

Wie im letzten Update beschrieben, war ich teilweise selber schuld an den hohen Verlusten (ZEAL Network). Ohne diesen Fauxpas wäre meine Performance immer noch positiv.

Das Levermann-Experiment begann ich mit ein paar Positionen Mitte Februar.

So sah das Chart des MSCI World im gleichen Zeitraum aus:

Levermann_Susann_Finanzmix_Finanzmixerin_MSCI_World_Vergleich_Anlage_Geldanlage_Vergleich

(Quelle: Onvista.de)

Ich wäre also im selben Zeitraum mit einem langweiligen ETF erfolgreicher gewesen.

Das ist aber nicht meins: Ein langweiliger ETF. Daher bin ich auch nicht traurig, über die bisherigen Ergebnisse. Ich werde das Experiment weiter betreiben, auch wenn es gerade nicht gut aussieht.

Das „Original“ Levermann-Experiment findet ihr bei petrawolff.blog. Sie geht das Experiment sehr strukturiert an. Es freut mich immer wieder, bei ihr zu lesen.

Disclaimer: Dieser Artikel stellt keine Anlageempfehlung dar.

2 Kommentare zu „Levermann-Experiment Stand 06.10.2018 – der bisherige Tiefpunkt

  1. Hallo Tanja,
    danke für deinen Zwischenstand! Das mit dem „ein langweiliger ETF ist nicht meins“ ist für jedem der wichtige Teil der individuellen Persönlichkeit. Und dass man Finanzen langfristig macht muß es einem interessieren und Spaß machen. Sehe ich genauso! Irgendwann habe ich aber dann statt 100% Einzelaktien dann die Streuung mit Fonds und später ETFs erweitert. Das ist wie im Supermarkt – gibt es mal keine Aktien im Sonderangebot kaufe ich halt mal einen globalen Fonds oder ETF für mein Portfolio 😋
    Weiter Alles Gute für dein Experiment!
    Viele Grüße
    Bergfahrten

    Gefällt 1 Person

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s