Allgemein · Levermann

Ein bisschen Levermann – ein Selbstversuch

Kürzlich las ich das Buch „Der entspannte Weg zum Reichtum“ von Susan Levermann zu Ende. Die Kriterien im Buch schienen mir einleuchtend, sodass ich selbst einen Versuch starten möchte.

Ich bin also dabei, mir ein kleine Portfolio nach Levermann aufzubauen.

Bisher enthalten sind die folgenden Positionen:

  • Eastman Chemical
  • 3I Group
  • Delta Air Lines

Nach und nach werde ich das Levermann-Depot auf eine Größe von 10-20 Positionen auffüllen.

Bezüglich der Levermann-Strategie gibt es inzwischen gute Internetseiten mit Bewertungen wie z.B. Levermann24.

Auch an Petra Wolff und ihren Zu- und Verkäufen, über die sie in ihrem Blog berichtet, kann man sich orientieren. Oder an dem Wikifolio „Qualität angelehnt an Susan Levermann“.

Ich möchte für diesen Versuch wenig Aufwand betreiben, sodass ich mich auf die Bewertungen der genannten Seiten stütze.

Bisher läuft das Levermann-Depot wesentlich besser, als mein übriges Depot. Ob die Strategie aufgeht, wird sich jedoch erst in einigen Jahren zeigen.

Ich bin gespannt.

Disclaimer: Dieser Beitrag dient nicht der Anlageempfehlung.

5 Kommentare zu „Ein bisschen Levermann – ein Selbstversuch

  1. Hi Tanja,

    wenn Levermann gut läuft, dann sicherlich auch, weil damit ein System zu Grunde liegt. Wenn man sich an ein System hält, in dem Grenzen, Situationen und Handlungen im Vorfeld definiert sind, wird man zwangsläufig immer mehr Erfolg haben. Planloses Agieren ist vom Glück und Zufall abhängig. Das kann durchaus gut gehen. Dabei bezahlt man allerdings oft auch viel Lehrgeld.

    Ich frage mich gerade, was Dein System im Ganzen eigentlich ist?
    Irgendwie, hast Du das hier noch nie beschrieben. Immer nur einzelne Fragment, die Du ausprobierst.

    Beste Grüße

    Gefällt 1 Person

    1. Hi Lubo, gute Frage, was mein System eigentlich ist. Ich habe mein eigenes Bewertungssystem, halte mich aber nicht immer daran und habe generell eher ein Zockergen. Meine Aktienstrategie ist daher nicht konsequent. Durch Levermann werde ich vermutlich mehr mit System handeln. Ich stelle dabei nicht meine gesamten Positionen darauf um.
      Generell ist der Aktienmarkt für mich nur eine Assetklasse. Dadurch dass ich weitere Immobilien kaufen möchte, habe ich derzeit eine hohe Cashquote. Ggf werde ich meinen Aktienanteil zugunsten von Immobilien noch weiter reduzieren

      Gefällt mir

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

w

Verbinde mit %s