Allgemein · Finanzielle Freiheit · Weiterentwicklung

Interview – Einblicke der Finanzlady

Heute darf ich euch ein Interview mit einer anderen Bloggerin präsentieren. Manuela von „Finanzlady.at“ hat mir Rede und Antwort gestanden.

Tanja: Stelle dich meinen Lesern bitte kurz vor, Manuela.

Manuela:Ich bin Manuela, 28 Jahre, komme aus Niederösterreich und arbeite als Buchhalterin in einem Bauunternehmen.

Ich war immer sehr sparsam, habe jedoch nie investiert. Mein gespartes Geld hatte ich am Sparbuch, in einem Bausparer und am Girokonto liegen.

Lange Zeit habe ich mich nicht ans Thema Aktien, ETF´s und andere Anlageformen getraut, da es in meinem Umfeld viele negative Glaubenssätze dazu gibt und ich diese übernommen habe.

2016 bin ich dann über die Themen investieren, passives Einkommen und finanzielle Freiheit gestoßen. Ich habe dann angefangen, Finanzbücher und -blogs zu lesen und in ETF´s zu investieren.

Mittlerweile sind Einzelaktien und Crowdinvesting-Projekte dazugekommen.

Leider habe ich niemanden in meinem Umfeld, mit dem ich mich über Finanzthemen austauschen kann, weshalb ich im Oktober 2016 meinen Blog finanzlady.at gegründet habe. Auf diesem Blog teile ich mein Wissen und schreibe über meine Erfahrungen rund um das Thema Geld.

Tanja: Worüber bloggst du?

Manuela: Ich schreibe über die Bereiche sparen, investieren, verdienen, aber auch über das richtige Money Mindset und Persönlichkeitsentwicklung.

Tanja: Was ist das besondere an deinem Blog? Was finden die Leser bei dir, das es so in anderen Blogs nicht gibt?

Manuela: Meine Zielgruppe sind vorallem junge Frauen, die sich bisher mit dem Thema Finanzen noch nie auseinandergesetzt haben. Bevor es ans investieren geht, ist es wichtig, dass man bereit ist, die Verantwortung zu übernehmen und sich damit auseinandersetzt. Oftmals wissen sie nicht, wie und wo sie anfangen sollen. Und genau da hole ich sie ab.

Ich fange bei den Grundlagen an und setze kein Vorwissen voraus.

Auf vielen anderen Blogs gehts gleich los mit Aktien, ETF´s, P2P-Krediten. Viele junge Frauen wissen nicht mal, was Aktien sind oder was an der Börse überhaupt passiert.

Deshalb gehen meine Themen von Finanzbildung, Geld sparen, investieren über Finanzplanung bis hin zum Money Mindset.

Die meisten Finanzblogs werden außerdem von Männern geschrieben, die das Thema ganz anders betrachten. Männer haben keine Ausfallzeiten aufgrund Karenz, verdienen besser und sind weniger oft von Altersarmut betroffen.

Und genau aufgrund der eben genannten Themen ist es als Frau wichtig, sich damit zu befassen und sich mit den eigenen Finanzen auseinander zu setzen.

All diese Themen möchte ich auf dem Blog ansprechen.

Tanja: Was sind deine besten Tipps und Tricks zum Thema sparen?

Manuela:

  • Gib nie mehr aus als du verdienst.
  • Spare anfang des Monats mindestens 10 Prozent deines Einkommens.
  • Unterscheide zwischen dem was nötig ist und dem was du willst, aber nicht unbedingt brauchst. Kaufe nur, was wirklich nötig ist.
  • Plane deine Lebensmittel-Einkäufe so, dass du keine Lebensmittel wegschmeißen musst.
  • Wie Frau bei Beautyausgaben Geld sparen kann, habe ich in diesem Beitrag beschrieben. (https://finanzlady.at/tipps-um-deine-beauty-ausgaben-zu-senken/)
  • Hinterfrage deine Fixkosten und schau dir einmal im Jahr alle Verträge (Handy, Internet, Versicherungen,…) an und suche nach günstigeren Konditionen.

Tanja: Was sind deine finanziellen Ziele? Spielen bei dir aktuell/zukünftig verschiedene Assetklassen eine Rolle?

Manuela: Mein finanzielles Ziel ist es, unabhängig vom Arbeitgeber zu sein. Meine derzeitigen Assetklassen sind Aktien, ETF´s und Crowdinvesting. Weitere Assetklassen werden noch hinzukommen, wie beispielsweise Immobilien.

Tanja: Wie stellst du dir den idealen Verlauf deiner Investitionen vor? Wie stellst du dir dein Leben vor, wenn du deine finanziellen Ziele erreicht hast? Strebst du ggf. finanzielle Freiheit an?

Manuela: Durch meine Investitionen hoffe ich, dass ich viele Zinsen/Dividenden erhalte, diese wieder reinvestieren kann und sie mir so zu einem passiven Einkommen verhelfen. Ich arbeite gerne und auch viel, jedoch verschafft mir finanzielle Freiheit sehr viele Möglichkeiten (Auszeit, Kündigung, Stundenreduzierung,…) die ich so nicht habe, deshalb ist es auch mein langfristiges Ziel.

Wenn ich mein finanzielles Ziel erreicht habe, werde ich immer noch arbeiten (welche Arbeit weiß ich nicht;-)), noch mehr reisen und die Zeit mir Freunden und Familie genießen.

Tanja: Welchen Tipp würdest du deinem früheren Ich geben, wenn du einmal zurückspringen könntest?

Manuela: TUN! Alles Wissen nützt nichts, wenn man es nicht anwendet!

Tanja: Was hat dich in deinem Leben am meisten vorangebracht (Thema Persönlichkeit)?

Manuela: Dass ich mich mit meinen Glaubenssätzen aus meiner  Vergangenheit auseinander gesetzt und diese hinterfragt habe. Man muss täglich an sich arbeiten, um sein Leben zu verändern. Egal wie klein die Veränderungen und Erfolge sind, man muss dranbleiben. Es ist ein langer und oftmals schwieriger Prozess, aber es lohnt sich.

Tanja: Danke für die Einblicke, Manuela. Es ist mir eine Freude, mit dir zusammenzuarbeiten.

Manuela: Vielen Dank Tanja für die spannenden Fragen und viel Erfolg weiterhin.

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s